Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Inhalt


Community´s:

sfera-haiza.de

Mehr Anleitungen:

sfera-haiza.de
piaggio-gilerablog.de.vu

Original Ersatzteile

Easy Parts

sfera_nsl:motor:vergaser:leerlauf

Vergaser: Der Leerlauf

Im Leerlauf muss der Vergaser ein für geringe Drehzahlen benötigtes Gemisch bereit stellen. Im Leerlauf benötigt der Motor nur wenig Luft. Der Gasschieber ist nahezu vollständig geschlossen. Am vorderen Teil des Gasschiebers (im Bereich Nadel-Zerstäuber) ist nur ein geringer Unterdruck vorhanden, zu gering um Kraftstoff über den Kreislauf der Hauptdüse bereitzustellen. Am hinteren Teil des Gasschiebers (Richtung Auslass) herrscht ein stärkerer Unterdruck, an dieser Stelle ist eine kleine Bohrung (s. Bild) zu sehen worüber das Leerlaufsystem aktiviert wird. Dieser Leerlaufkreislauf ist mit einer Leerlauflufteinstellschraube (beim PHVA der Fall) ausgestattet.

Wo sitzt was?

  1. Leerlauflufteinstellschraube
  2. Standgaseinstellschraube

Beide Schrauben werden mit einer Gegendruckfeder montiert.

Einstellung

  1. Leerlaufeinstellschraube vorsichtig bis Anschlag reindrehen
  2. Schraube ca 2-3 Umdrehungen raus drehen
  3. den Motor richtig warm fahren
  4. das Standgas etwas erhöhen über die Standgasschraube (ca 1200 U/min)
  5. Die Gemischschraube wird mit Gefühl langsam etwas rein gedreht. Irgendwann läuft der Motor langsamer. Dann mit Gefühl die Gemischraube heraus drehen. Irgend wann läuft der Motor wieder langsamer. Jetzt zurück und zwischen den beiden Positionen den Punkt mit der höchsten Leerlaufdrehzahl und dem ruhigsten Motorlauf einstellen (Dies hat bei mir noch nie geklappt, darum wird das hier gestrichen*), die Gasanahme (plötzlich Gas geben) sollte direkt sein und Drehzahl bei leicht geöffneten Gas konstant bleiben. Gibt man nur leicht Gas (1/4 max) sollte der Motor ruhig laufen und nicht „Knattern“ und seine Drehzahl halten.
  6. das Standgas über die Standgasschraube richtig einstellen. Fertig

*Wichtiger ist beim Fahren auf das Verhalten zu achten und ggf immer wieder nachstellen, da in jeder Phase das Gemisch gleichbleibend sein sollte. Beachtet das die „Leerlaufluft“ oder „Gemisch“ Einstellungen empfindlicher reagiert wie man denkt und diese im Leerlauf nicht immer leicht wahrnehmbar sind. Denn auch beim Schubbetrieb, also beim ausrollen lassen hat die Leerlaufeinstellung einfluss.

Ist die Standgasschraube ganz drin und die Drehzahl zu niedrig kann man die Leerlauflufteinstellschraube weiter raus drehen (magerer), ist dagegen das Standgas immer zu hoch sollte man versuchen die Leerlauflufteinstellschraube weiter rein zu drehen (fetter). Fetter stellen sollte man auch machen wenn der Roller beim ausrollen anfängt plötzlich zu bremsen.

Der Motor sollte schnell das Gas annehmen und beim loslassen des Gasgriffes mit der Drehzahl zügig herunter gehen, dreht er zulange nach oder nimmt das Gas erst zu spät ein versuche die Leerlauflufteinstellschraube rein zu drehen (fetter)

Reagiert die Standgasschraube gar nicht und die Drehzahl ist zu hoch kann es auch sein das der Gaszug am Vergaser zu straf sitzt und der Gasschieber schon öffnet, dazu die Gummihülle oben am Vergaser zurückschieben und den Zug etwas lockern und darauf achten ob die Drehzahl abfällt. Das man das Standgas über die Gaszug Einstellschraube oben am Vergaser einstellen kann ist schlichtweg falsch dafür ist die Einstellschraube nicht gedacht, der Gaszug sollte etwa 1mm Spiel haben, nicht mehr da sonst das Verhältniss zur Ölpumpe nicht mehr stimmt (ggf in den Einlass schauen um den Gasschieber zu sehen, dieser sollte vollständig schließen können dann passt das schon)

Werkseinstellung

Als Werkseinstellung wird oftmals gesagt die Lufteinstellschraube 1,5 oder 2,5 Umdrehung rauszudrehen. Mir selber ist bei meinem PHVA (Baujahr 1992) aufgefallen das die Schraube eine größere Gewindesteigung hat wie die Schraube an meinem PHVA aus Baujahr 1993 & 94, demnach kann man wohl keine pauschale Aussage zur Werkeinstellung machen, empfehlen würde ich aber als Starteinstellung die Schraube 2 - 2.5 Umdrehung herauszudrehen und später die Feineinstellung vorzunehmen.

Nachtrag: Bei einem Forummitglied steht im Reparaturhandbuch zur „Standgasgemischschraube“:

  • 0,8mm Gewindesteigerung = 2-2,5 Umdrehungen heraus drehen
  • 0,5mm Gewindesteigerung = 3,5-4 Umdrehungen heraus drehen

Meiner Erfahrung nach könnten diese „Werks“ Voreinstellung passen.

Bei Problemen

Läst sich das Standgas nicht richtig einstellen oder die Leerlauflufteinstellung zeigt keine Wirkung empfiehlt es sich den Vergaser gründlich zu reinigen und bei zu hohen Standgas alles vom Luftfilter bis Zylinder auf Dichheit zu prüfen und den Gaszug überprüfen ob dieser zu straf ist und den Gasschieber oben hält.

Hinweis

Der PHVA 14 BD verfügt über eine Leerlauflufteinstellschraube! Wo sind die Unterschiede im Vergleich zu anderen Vergasern?

  • Lufteinstellschraube: Regelt die Luftzufuhr für das Gemisch im Leerlauf. Schraube befindet sich links vom Gasschieber Richtung Lufteinlass (raus = mager)
  • Gemischeinstellschraube: Regelt die Benzingemischzufuhr im Leerlauf. Schraube befindet sich rechts vom Gasschieber Richtung Motoranschluß (raus = fetter)
sfera_nsl/motor/vergaser/leerlauf.txt · Zuletzt geändert: 2015/02/11 16:00 (Externe Bearbeitung)